Angst vor der Gespinstmotte!

Seit Frühjahrsbeginn sorgt die Gespinstmotte auch dieses Jahr wieder für Staunen und Erschrecken, wenn man die in gespenstische Netze gehüllten Bäume und Büsche sieht. Die Mottenart verbreitet sich in den letzten Jahren vermutlich durch die Klimaveränderung vermehrt aus. Die Netze der Motte stellen dabei einen Schutz vor Fressfeinden dar. Auch wenn einem beim Anblick der Bäume ein ungutes Gefühl überkommt, geht von Gespinstmotten keine Gefahr aus, denn Ende Juni ist der Spuk auch schon wieder vorbei und die befallenen Pflanzen treiben in der Regel erneut aus, ohne bleibende Schäden. Wir raten dringend davor ab die Tiere mit Chemikalien zu bekämpfen, da genug natürliche Fressfeinde der Motte vorhanden sind und diese meist durch die Chemikalien mitgetötet werden.